Anke Günßler berichtet von der öffentlichen Gemeinderatssitzung vom 09.05.2023

Veröffentlicht am 11.05.2023 in Kommunalpolitik

Hauptthemen: 
- Vereidigung der neuen Gemeinderätin
- "Bibersituation" in Tröstau

Es fand wegen Zeitgründen wieder keine Bürgersprechstunde statt. 
Die Sitzung war außergewöhnlich gut besucht. 

1. Genehmigung der öffentlichen Sitzungsniederschrift vom 21.03.2023
Die Sitzungsniederschrift wurde genehmigt.

2. Nachrücken in den Gemeinderat Tröstau infolge der Amtsniederlegung durch Bernd Tuchbreiter
3. Vereidigung von Frau Janine Pielorz als Mitglied des Gemeinderats

Janine Pielorz rückt als Gemeinderatsmitglied nach, da Herr Weißmann und Herr Sycha als nächste Nachrücker die Einladung zum Gemeinderat nicht angenommen haben.
Herzlichen Glückwunsch an Janine und auf eine gute Zusammenarbeit. 

4. Information durch das Landratsamt Wunsiedel i. F. über die aktuelle "Bibersituation" in Tröstau
Frau Lisa Reiprich, Landratsamt Wunsiedel Naturschutzbehörde und Naturparkranger/Biberberater Andreas Hofmann hielten einen sehr interessanten Vortrag über das Biber Management und die Bibersituation in Tröstau.

Der Biber ist streng geschützt nach dem Bundesnaturschutzgesetz sowohl auf deutscher und europäischer Ebene. Der Schutz bezieht sich auf das Tier und den Lebensraum sowie Nahrungshabitat. Der Biber bekommt im Jahr ca 2-3 Junge und ist Vegetarier. Im Durchschnitt wird ein Biber ca 8 Jahre alt, wobei viele Jungtiere aus verschiedenen Gründen die ersten paar Jahre nicht überleben.

Das Bibermanagement in Bayern hat 4 Säulen:
Säule 1: 
Information: Beratung, Ortstermine, Datenbereitstellung, Biberberater, Bestandsermittlung, Brennpunktkarte usw.
Säule 2: 
Prävention: Einbau von Biberdrainagen, Einsatz von elektrischen Zäunen, Baumschutzgitter, Umwandlung von Acker in Grünland, Mönchsicherung, Dammentfernung (unter gewissen Umständen wenn akute Gefahr besteht), Grunderwerb, Pacht, Vertragsnaturschutzprogram (VNP) wie Wiesen Brachlegung und Nutzungsverzicht für Teiche
Säule 3: 
Zugriffsmassnahmen, Entnahmen: Eine Entnahme bedeutet meistens die Tötung des Tieres. Eine Entnahme ist nur erlaubt vom 01.09 bis 15.03 und zur Abwendung von erheblichen wirtschaftlichen Schäden , Gründe der öffentlichen Sicherheit und Interesse der Gesundheit des Menschen. Ebenso wenn Prävention nicht möglich ist und keine andere Lösung gefunden werden kann. Die Konfliktlage muss außerhalb eines Fauna-Flora-Habitat-Gebietes und Vogelschutzgebietes liegen.
Säule 4: 
Ausgleichszahlungen wenn ein Schaden einer entsprechenden erwerbswirtschaftlichen Tätigkeit und einer auf Dauer angelegte Tätigkeit zugeordnet werden kann z. B Nebenerwerb, Existenzsicherung, 

Frau Reiprich stellte einige Beispiele des erfolgreichen Bibermanagement in Tröstau vor:

  • Fussballplatz Tröstau: Dammdrainage, Umleitung des Wassers zurück in Grötschenbach, Dammentfernung bei Wohnhäusern
  • Firma Diephaus Gelände: Ersatzfläche für Biber
  • Gemeindeteich bei Vierst: Dammdrainage, evt VNP möglich
  • Golfhotel Fahrenbach: Mönchssicherung, VNP Antrag möglich ab 2024
  • Teiche in Reichenbach:  Elektrozäune
  • Teiche in Mühlbühl: Entnahme von 4 Bibern in 2021/2022

Nach der Präsentation durften nur Gemeinderatsmitglieder Fragen stellen:
- Gemeinderat Thurn erkundigte sich nach der Haftungsfrage für die Gemeinde. Lt. Frau Reiprich besteht keine Haftung da es als höhere Gewalt gilt.
- Gemeinderat T. Köhler fragte nach Möglichkeiten für Grundbesitzer, wenn Fläche für Futtersicherung gebraucht wird und Vernässung der Fläche nicht akzeptable ist. Frau Reiprich wies auf Präventionsmassnahmen und Vergrämung hin, wenn noch kein Revier vorhanden ist. 
- Gemeinderätin N. Wölfel wollte wissen, ob junge Biber abwandern oder im gleichen Revier bleiben. Herr Hofmann erklärte, dass es verschieden ist, aber junge Biber werden von den Eltern aus dem Haus gejagt.
- Gemeinderat Kuhbandner wollte wissen, ob man selbst präventive Maßnahmen ergreifen kann. Frau Reiprich bejahte das und wies darauf hin, dass das Landratsamt ggf. Kosten für Material übernehmen könnte.
- Gemeinderat Welisch erwähnte, dass sich das Verständnis für den Biberschutz bei Teichwirten in Grenzen halte und es durchaus zu Einbußen und zusätzliche Arbeit komme. Ausserdem fehle das Verständnis, dass der Biber immer noch streng geschützt ist, obwohl es mittlerweile viele gibt. Frau Reiprich wies auf die Entschädigungsoption und Schadensnachweis hin, sowohl dass das bayerische Bibermanagement von der Regierung erstellt wurde. 

Frau Reiprich und Herr Hofmann betonten, dass sich Bürger mit Biberproblemen bitte an sie wenden sollten, um eine einvernehmliche Lösung zu finden. Die Rufnummern mit Direktwahl sind auf der Landkreis Wunsiedel Homepage unter Ansprechpartner zu finden.

Herr Hoffman erwähnte auch, dass im Naturpark Biberführungen angeboten werden, um mehr über den Biber und seine Lebensweise zu erfahren.

5. Bekanntgabe von Beschlüssen aus nichtöffentlichen Sitzungen, deren Gründe für die Geheimhaltung weggefallen sind
Vergabe der Arbeiten am Schulhaus Leupoldsdorf:
  - Gerüstbau, Firma Lakner aus Münchberg
  - Dachdeckerarbeiten, Firma Köstler aus Wunsiedel
  - Aussenputzarbeiten, Firma Trinkerl aus Weiden
Vergabe der Arbeiten am Dorfstodl, Haumanngelände
  - Nachtrag zu Baumeisterarbeiten und Zimmererarbeiten bez. Abbrucharbeiten, Firma Hirsche aus Tröstau
  - Baumeisterarbeiten, Firma Kropf aus Thiersheim
  - Zimmererarbeiten, Firma Rupprecht aus Marktredwitz
Anschaffungen für die Feuerwehren in der Gemeinde

6. Bauanträge; Neubau eines Carports auf dem Grundstück Fl.-Nr. 1863/54 der Gemarkung Tröstau
Bewilligt und nur zur Information für den Gemeinderat

7. Verschiedenes
- Gemeinderat Kuhbandner erwähnte die nötigen Instanthaltungsmaßnahmen am Rundweg am Schloss, damit die Barrierefreiheit gewährleistet bleibt.
- Gemeinderätin N. Wölfel warb für die Aktion für Kinder und Jugendliche am Mittwoch 17.05 am Petzelweiher um 15:00Uhr um Ideen zu sammeln für die ggf Förderungen beantragt werden können. Die Einladung mit weiteren Details wurde auf der SPD Tröstau Facebook Seite schon geteilt. 
- Bürgermeister Klein dankte allen Beteiligten für die Veranstaltung am 01.Mai.

#SPDTröstau  #Tröstau

 

Unser Bundestagsabgeordneter
für Hochfranken


     Jörg Nürnberger
Webseite: joerg-nuernberger.de

Unser Landtagsabgeordneter
für Oberfranken


Holger Grießhammer

News

Besucher

Besucher:57090
Heute:6
Online:1